Rosi
Rosi 12 Aug 2021
1

Als nächstes

Risikobewertung der Corona-Impfstoffe - Dr. Wolfgang Wodarg
18 Sep 2021
Risikobewertung der Corona-Impfstoffe - Dr. Wolfgang Wodarg
Rosi · 2 Mal angesehen

CORONA-SCHOCKSTUDIE: Extrem viele US-Geimpfte verbreiten Covid-19-Viren - Masken-Comeback droht

8 Mal angesehen

Im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie muss offenbar umgedacht werden: Menschen, die vollständig geimpft sind, können nahezu dieselbe Viruslast tragen wie ungeimpfte, wenn insbesondere die hoch ansteckende Delta-Variante ihren Impfschutz durchbricht. Das geht aus einer Studie über einen Coronavirus-Ausbruch in Massachusetts hervor, wo Ende Mai alle Corona-Restriktionen aufgehoben worden waren.

In Provincetown - einem Touristenort in dem Bezirk mit der höchsten Impfquote des Staates Massachusetts - wurden nach dem US-Nationalfeiertag am 4. Juli mehr als 900 Coronavirus-Fälle registriert. Rund drei Viertel davon waren Menschen, die vollständig geimpft waren, schreiben die Autoren der Studie, die am Freitag veröffentlicht wurde.

Aufgrund dieser Studie empfahl die für die gesamten USA zuständige Gesundheitsbehörde CDC die Rückkehr zur Maskenpflicht in Innenräumen für alle zumindest in den Regionen, in denen die Delta-Variante weit verbreitet ist. Diese sei so infektiös wie Windpocken. Die Autoren der Studie sprachen sich für eine generelle Maskenpflicht im ganzen Land, also auch außerhalb der sogenannten Hotspots, aus.

Travis Dagenais ist einer der Geimpften mit «breakthrough infection» in Provincetown. Er sei einer der vielen gewesen, die im Vertrauen auf den Impfschutz «alle Vorsicht in den Wind geschlagen» und ausgelassen in der Menge den 4. Juli gefeiert hätten. «Die vorherrschende öffentliche Botschaft war, dass das Vakzin die Rückkehr zur Normalität bedeutet», sagte der 35-jährige am Donnerstag. «Leider habe ich nun gelernt, dass es ein paar wenige Schritte zur Normalität sind, nicht die von null auf 60, die wir anscheinend gemacht haben.» Er schreibt seiner Impfung einen nur leichten Verlauf mit erkältungsähnlichen Symptomen zu. Nach ein paar Tagen sei es überstanden gewesen.

Die CDC gab in internen Dokumenten, aus denen die «Washington Post» zitierte, die Empfehlung für dir Kommunikation: «Zugeben, dass der Krieg sich geändert hat.» 

Über das Ausmaß von Infektionen auch nach einer Impfung machte die Behörde keine genauen Angaben. Geimpfte seien aber weiterhin sehr effektiv gegen einen schweren Verlauf und Tod geschützt.

Das Weiße Haus kommentierte die Entwicklung so: «Die wichtigste Erkenntnis ist in der Tat ziemlich einfach. Wir müssen mehr Menschen geimpft bekommen», sagte Sprecherin Karine Jean-Pierre.

Fachleute stimmten den CDC-Empfehlungen grundsätzlich zu. Einige wie die Forscherin Jennifer Nuzzo von er Johns-Hopkins-Universität wiesen aber auch darauf hin, dass der Ausbruch in Provincetown nicht beweise, dass geimpfte Menschen eine bedeutende Quelle für Neuinfektionen seien. Die CDC-Empfehlungen seien wissenschaftlich plausibel, sie seien aber nicht aus der Studie abgeleitet. Die Virologin Angela Rasmussen von der Universität Saskatchewan sagte, die Methode, mit der in Provincetown die Viruslast Geimpfter gemessen wurde, sage nichts darüber aus, ob diese Person auch andere anstecke.

Die CDC teilte mit, mehr Daten würden erhoben. Es liefen weit größere Studien zu «breakthrough cases» mit Zehntausenden geimpften und ungeimpften Personen. WELT-Korrespondent Steffen Schwarzkopf berichtet.

Mehr anzeigen
0 Bemerkungen sort Sortiere nach

Als nächstes

Risikobewertung der Corona-Impfstoffe - Dr. Wolfgang Wodarg
18 Sep 2021
Risikobewertung der Corona-Impfstoffe - Dr. Wolfgang Wodarg
Rosi · 2 Mal angesehen